Warum Gesundheitsvorsorge so wichtig ist. Hilfsmittelprofi.de klärt auf

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitsvorsorge ist ein wichtiger Aspekt in der heutigen Zeit. Leider vernachlässigen immer noch viele junge Menschen die wichtige Vorsorge für das Alter. Viele Personen suchen einen Arzt erst auf, wenn bereits Beschwerden vorliegen – oft zu spät.

Wer bereits in jungen Jahren auf sich achtet und für später vorsorgt, hat die besten Chancen im Alter gesundheitlich abgesichert zu sein. Regelmäßige Checks bei den wichtigsten Ärzten gehören dazu.

 

Was versteht man unter Gesundheitsvorsorge?

Generell wird zwischen zwei verschiedenen Arten der Gesundheitsvorsorge unterschieden – die materielle und die immaterielle Gesundheitsvorsorge.

 

Materielle Gesundheitsvorsorge

Hierzu zählen alle Schritte, die die finanzielle Gesundheitsvorsorge betreffen, wie Krankenzusatzversicherungen, Pflegezusatzversicherungen und Vorsorge im Alter.

 

Immaterielle Gesundheitsvorsorge

Die immaterielle Gesundheitsvorsorge beinhaltet ärztliche Schritte, die der Gesundheit förderlich sind. Etwa Vorsorgeuntersuchungen, wie Krebsvorsorge oder die jährliche Gesundenuntersuchung fallen unter diese Kategorie.

 

Unterstützung durch die Krankenkasse

Die Krankenkasse unterstützt aktiv die Gesundheitsvorsorge und bietet verschiedene Vorsorgeprogramme. Dadurch sollen die Bürger zu regelmäßigen Arztbesuchen animiert werden.

Besonders unangenehme Arztbesuche, wie Frauenarzt oder Urologe werden gerne vernachlässigt. Speziell angebotene Programme unterstützen den Gang zum Arzt und klären Patienten über die Notwendigkeit der Gesundheitsvorsorge auf.

 

Früherkennung rettet Leben

Werden Erkrankungen bereits im Frühstadium erkannt, stehen die Chancen auf Heilung meist sehr gut. Nach wie vor verabsäumen deutsche Bürger jedoch die regelmäßigen Kontrollen bei den wichtigsten Ärzten und minimieren somit ihre Chancen auf Heilung.

 

Die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen

Einige wenige regelmäßige Arztbesuche können bereits vor unangenehmen und gefährlichen Erkrankungen schützen.

 

Augenarzt

Der Besuch beim Augenarzt verläuft schmerzlos und schnell. Bei einer einfachen Untersuchung kann bereits frühzeitig grauer und grüner Star festgestellt werden.

Die augenärztliche Kontrolle sollte alle ein bis zwei Jahre durchgeführt werden. Bei Brillenträgern wird der Termin je nach Bedarf in kürzeren Abständen festgelegt.

 

Urologe

Für Männer ist der Gang zum Urologen eine sehr unangenehme Angelegenheit. Doch die Untersuchung dauert in der Regel nur einige Augenblicke und ist vollkommen schmerzlos.

Bei einer Tastuntersuchung können eine veränderte Prostata oder auffällige Hoden sehr früh erkannt werden. Der Besuch beim Urologen ist mindestens einmal jährlich anzuraten.

 

Gynäkologe

Was bei den Männern der Urologe ist, ist für die Frauen die gynäkologische Untersuchung, welche mindestens alle 6 Monate erfolgen sollte.

Bei der Untersuchung wird routinemäßig ein Krebsabstrich gemacht, der zur Kontrolle in ein Labor eingeschickt wird. Auf diese Weise kann Krebs bereits im Anfangsstadium festgestellt werden.

Auch eine eventuelle Senkung der Gebärmutter wird schnell erkannt, noch bevor eine dadurch entstehende Inkontinenz das Leben beeinträchtigt.

 

Mammographie

Zur Brustkrebsfrüherkennung wurde das Mammographie-Screening-Programm ins Leben gerufen. Die Krankenkasse unterstützt dieses Programm und schickt jährlich rund 10 Millionen Frauen zu dieser Untersuchung. Alle Teilnehmer zwischen 50 und 69 können die Mammographie im Rahmen einer Vorsorge gratis in Anspruch nehmen.

 

Zahnarzt

Auch die Zahngesundheit sollte bei der Vorsorge nicht außer Acht gelassen werden. Kranke Zähne haben gesundheitliche Auswirkungen und können im schlimmsten Fall bis zum Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen.

Daher ist es wichtig Zahnprobleme immer sofort behandeln zu lassen und alle 6 Monate eine Kontrolle durchführen zu lassen.

 

Dermatologe

Zahlreiche Krankheiten lassen sich an Veränderungen der Haut erkennen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Dermatologen und Muttermalkontrollen beugen dem Risiko unerkannt an Hautkrebs zu erkranken signifikant vor.

 

Besonders ältere Menschen nehmen Vorsorgeuntersuchungen nicht ernst

Vorsorgeuntersuchung

Aktuelle Statistiken belegen, dass vor allem ältere Menschen Vorsorgeuntersuchungen schwänzen. Das liegt vor allem an der Angst vor den zu erwartenden Diagnosen. Dabei wird die Krebsvorsorge besonders mit voranschreitendem Alter immer wichtiger. Denn viele Krebsarten entstehen erst ab dem 50. bis 60. Lebensjahr.

 

Krankenzusatzversicherung

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Zusatzversicherungen, die für Leistungen aufkommen, die nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt werden. Hierzu zählen unter anderem Behandlungen durch Heilpraktiker, Zahnersatz und Krankentransporte aus dem Ausland.

Die jeweiligen Leistungen unterscheiden sich je nach Anbieter und Beitragsleistung.

 

Gesunde Ernährung und Sport sind ebenfalls wichtiger Teil der Vorsorge

Nicht nur regelmäßige Arztbesuche und finanzielle Absicherung im Krankheitsfall, sondern auch ein gesunder Lebensstil trägt zur Gesundheitsvorsorge bei.

Wo junge Menschen noch aktiv sind, nimmt die Bewegungsfreude bei älteren Menschen konstant ab. Dabei stärkt regelmäßige Bewegung nachweislich das Immunsystem und beugt Krankheiten vor.

Auch wer in jüngeren Jahren keinen Sport betrieben hat, kann im Alter noch damit beginnen. Regelmäßige Bewegung erhält nicht nur die mentalen Fähigkeiten, sie unterstützt auch die körperliche Regenerationsfähigkeit.

Gesundheitsvorsorge beginnt bereits im Kindesalter mit der Ernährung. Süßes und Fertigprodukte schaden dem Körper und erhöhen das Risiko an diversen Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes oder Bluthochdruck zu erkranken. Wer hingegen auf sich achtet und sich gesund ernährt, bleibt auch im Alter fit und gesund.

 

Was können Sie für Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge tun

Mit ein paar einfachen Regeln können Sie Ihre persönliche Vorsorge für Ihre Gesundheit treffen.

  • Ernähren Sie sich gesund und trinken Sie ausreichend.
  • Vermeiden Sie übermäßigen Alkohol- und Koffeingenuss.
  • Verzichten Sie auf Nikotin.
  • Treiben Sie Sport und bewegen Sie sich regelmäßig.
  • Nutzen Sie das Angebot der Krankenkassen zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung.
  • Gehen Sie auch außerhalb der angebotenen Check-ups zu den wichtigsten Fachärzten, um routinemäßige Kontrollen durchzuführen.

 

Wir bedanken uns bei Hilfsmittelprofi.de für den Gastartikel. Aussagen des Autors können von der Meinung der Redaktion abweichen.

 

Achtest du darauf, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen?
Deine Meinung interessiert uns. Hinterlasse uns doch weiter unten einen Kommentar.

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Loading...

 

Quellenangabe und über den Autor

Hinter dem Online Shop hilfsmittelprofi.de steckt die Poly-Med Verwaltung und Logistik GmbH. Im Shop findet man viele medizinische Produkte und auch Hilfsmittel für den Alltag. Für sie ist es wichtig, dass sie hochwertige Artikel zu günstigen Preisen anbieten zu können.

Quelle: Poly-Med Verwaltung und Logistik GmbH / www.hilfsmittelprofi.de/

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Sponsored Post: Ja

© Autor: Hilfsmittelprofi.de
© Emotionsbilder: pexels.com /

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*