Stress abbauen und entspannt durch den Alltag: Diese Mikronährstoffe senken deinen Stresslevel 

stress-abbauen-abbau-bewältigung-mikronährstoffe

Wenn du ständig müde, ausgepowert, traurig und antriebslos bist, leidest du womöglich unter Stress. Stress kann auf Dauer krank machen, weshalb du auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung und eine ausreichende Zufuhr von Mikronährstoffen achten solltest. Welche Mikronährstoffe besonders hilfreich sind und worauf du bei einem Nahrungsergänzungsmittel achten solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

Dass Stress negative Folgen für die Gesundheit hat, weiß eigentlich fast jeder. Trotzdem leiden viele Menschen unter Stress, weil sie gar nicht bemerken, wie gestresst sie eigentlich sind. Durchfall, Schlafstörungen, Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen gehören diesbezüglich zu den häufigsten Symptomen von Stress. Werden sie nicht rechtzeitig behandelt, können Burn-out und Depressionen die Folge sein. Wirklich interessant ist, dass bestimmte Mikronährstoffe deinen Stresslevel senken können. Hierzu gehören nicht nur Vitamin C und D – auch kannst du mit Rosenwurz, Aminosäuren und Heilpilzen für mehr Gelassenheit im Alltag sorgen.

 

Was ist Stress?

Stress ist an sich nichts Negatives. Es handelt sich hierbei um eine physiologische Antwort deines Körpers, um in einer bestimmten Situation angemessen reagieren zu können. Stress versetzt deinen Körper in Alarmbereitschaft, sodass du konzentrierter, leistungsfähiger und effizienter bist. Er kurbelt sogar deine Energiereserven an – ein Phänomen, auch Eustress genannt, das schon die Jäger und Sammler kannten, wenn sie vor einer Gefahr flüchten mussten. Sobald wir allerdings über einen längeren Zeitraum gestresst sind, kann Stress auch durchaus krankmachen.

 

Wer leidet am meisten unter Stress?

Tatsache ist: Heutzutage sind nicht nur zahlreiche Arbeitnehmer und Selbstständige gestresst – Stress kann auch Studenten und Kinder treffen. Viele werden mit dem Druck nicht mehr fertig, weshalb sie mit Magen- und Darmstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Sodbrennen reagieren.

 

Was passiert im Körper?

Sobald du gestresst bist, schütten deine Nebennieren Stresshormone (Cortisol & Adrenalin) aus, die nicht nur deinen Puls und Blutdruck, sondern auch deine Atmung beschleunigen. Je höher dein Stresspegel ist, desto mehr Stresshormone werden produziert.

 

Stress senken mit Mikronährstoffen – welche gibt es?

 

Vitamin C

A und O bei Stress ist eine regelmäßige Zufuhr von Vitamin C, das deinen Cortisolspiegel senkt. Vitamin C steckt vor allem in

  • Sanddornbeeren
  • Zitrusfrüchten
  • Hagebutten
  • Paprika
  • Acerola
  • Gojibeeren
  • Grünkohl

 

L-Tryptophan

Ebenso unverzichtbar bei Stress ist L-Tryptophan – eine Aminosäure, die in deinem Gehirn erst in 5-HTP und dann in Serotonin umgewandelt wird. Als Glückshormon ist Serotonin der Gegenspieler von Cortisol und Adrenalin. L-Tryptophan ist vor allem in

  • Cashewnüssen
  • Soja- und Kakaobohnen
  • Quinoa
  • Hirse
  • Amaranth

enthalten.

 

Vitamin D

Normalerweise ist dein Körper in der Lage, Vitamin D mithilfe von Sonnenlicht zu bilden. Haben wir zu wenig davon, schüttet dein Körper auch kaum Serotonin aus. Eine erhöhte Zufuhr von Vitamin D kann deshalb vor allem in der dunklen Jahreszeit sinnvoll sein. Einen positiven Effekt erzielst du bereits mit einer Tagesdosis von 400 IE. Fettreiche Fischsorten und Avocados zählen diesbezüglich zu den besten Vitamin-D-Quellen.

 

Rosenwurz

Rosenwurz – eine Pflanze aus dem hohen Norden – gilt diesbezüglich als Stresskiller Nummer eins. Die Pflanze enthält aktive Pflanzenstoffe, auch Adaptogene genannt, die die Ausschüttung von Glückshormonen ankurbeln.

 

Reishi

Ebenso wirksam ist der Reishi – ein Heilpilz, der die Sauerstoffaufnahme deines Blutes verbessert. Insbesondere bei Stress benötigt dein Körper mehr Sauerstoff als üblich. Der Heilpilz wird übrigens schon seit Jahrhunderten erfolgreich bei Stress eingesetzt.

 

Extrakt aus Kamillenblüten & Zitronenmelisse

Kamille und Zitronenmelisse werden schon seit jeher zur Beruhigung eingesetzt. Ein Extrakt aus beiden Pflanzen hilft dir dabei, deinen Geist und deinen Körper zu entspannen.

 

Griffonia Simplicifolia

Nicht zu vergessen die afrikanische Schwarzbohne (Griffonia Simplicifolia), die die Aminosäure 5-HTP enthält. 5-HTP entsteht eigentlich als Zwischenprodukt, wenn L-Tryptophan in deinem Gehirn in Serotonin umgewandelt wird. Durch die Zufuhr eines speziellen Extraktes aus Griffonia Simplicifolia kannst du deinem Körper einen Schritt ersparen.

 

Fazit

Neben einer gesunden Ernährung und einem effektiven Stressmanagement sorgen hochwertige Mikronährstoffe dafür, dass du vor allem in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und viel gelassener reagieren kannst.

 

 

Wir bedanken uns bei ahead® für den Gastartikel.
Aussagen des Autors können von der Meinung der Redaktion abweichen.

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Loading...

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Sponsored Post: Nein

© Artikelbild: unsplash.com / Rodolfo Sanches Carvalho

Über Apotheke.BLOG 103 Artikel
Apotheke.BLOG ist Dein Online-Magazin. Wir bieten Dir Hilfe & Tipps sowie Wissen rund um die Themen Symptome, Krankheiten, Medikamente, Therapie, Psyche, Wohl, Sport und Ernährung an.

1 Kommentar

  1. Mich würde interessieren was Sie als Experten über das Liposomale Vitamin C halten? In letzter Zeit liest man immer mehr zu diesem Thema und Liposomales Vitamin C scheint eine echte Alternative zu sein, um Vitamin C in konzentrierter Form zu sich zu nehmen. Ich habe damit in letzter Zeit recht gute Erfolge erzielen können. Ich treibe viel Sport und seit dem ich auf Liposomales Vitamin setze fühle ich mich wesentlich fitter. Was ist dran an diesem Vitamin?

    LG Silke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*