Starkes Schwitzen, Achselschweiß und Schweißflecken vermeiden: Die manjana Achselpads zum Einnähen

Anzeige: Unsere Website enthält Banner und Produktempfehlungen.
schwitzen

Wir alle kennen diese Situationen im Leben, in denen man einfach „perfekt“ aussehen möchte – sei es zu einem Vorstellungsgespräch, dem ersten Date oder bei einer wichtigen Besprechung mit dem Chef oder Kollegen. Im Vorfeld macht man sich viele Gedanken zur Auswahl des idealen Kleidungstückes. Die hübsche Bluse oder das neue Hemd werden sorgfältig gebügelt und dann das…Schweißflecken unter den Achseln! Das ist mehr als unangenehm.

Grundsätzlich ist das Schwitzen eine natürliche Reaktion des Körpers, um sich vor Überhitzung zu schützen. Unser Körper sorgt mit seinen insgesamt ca. 2 Millionen Schweißdrüsen so für einen konstanten Temperaturausgleich. Wenn unsere Kerntemperatur steigt (z.B. beim Sport, großer Hitze, Verzehr von scharfen Speisen o.ä.), beginnt unser Organismus die überschüssige Wärme in Form von Schweiß abzuleiten. Hierdurch entsteht Verdunstungswärme und der Körper wird auf natürliche Weise gekühlt. Unser Schweiß besteht zu 99% aus Wasser. Der Rest setzt sich aus Salzen, Harnstoff, Ammoniak und Harnsäure zusammen. Frischer Schweiß ist nahezu geruchslos. Das Schwitzen ist somit eine sehr nützliche Schutzfunktion unseres Körpers.

 

Achselschweiß vermeiden mit Achselpads

Während die einen allerdings nur bei starker körperlicher Anstrengung und bei hohen Temperaturen ins Schwitzen kommen, genügt bei anderen ein etwas schnellerer Spaziergang oder eine nervöse Aufregung, um den Körper in (Hitze-)Wallung und die Schweißdrüsen in den aktiven Arbeitsmodus zu versetzen. Hierbei können auch bestimmte Lebensphasen (Pubertät, Wechseljahre) und die Lebensweise (Stress, scharfe Lebensmittel, Übergewicht) die Schweißneigung negativ beeinflussen. Vor allem mit Achselschweiß haben dann viele Betroffene zu kämpfen.

achselschweiß stoppen
Endlich wieder sorglos die Arme heben mit den everdry Achselpads

Kleiner Tipp: Achselhaare entfernen! Hierdurch bildet sich unter den Achseln weniger Hitzestau und Bakterienwachstum wird reduziert.

Auch atmungsaktive Materialien wie Leinen, Baumwolle und Viskose in der Oberbekleidung unterstützen einen guten Wärmeaustausch. Glatte Viskose fühlt sich zudem angenehm kühl auf der Haut an, nimmt nicht so viel Feuchtigkeit auf und fühlt sich demnach auch nicht so schnell feucht an.

Diese Materialien und Maßnahmen können zwar Staunässe, nicht aber das Schwitzen an sich reduzieren. Schweiß- und Deoflecken werden bei einem Achselschweißproblem weiterhin auf Deiner schicken Seidenbluse oder dem teuren Designerhemd entstehen. Um starkes Schwitzen unter den Achseln zu reduzieren, empfiehlt sich die Anwendung eines klassischen Antitranspirants.

Sollte diese Option für Dich nicht in Frage kommen, bieten Achselpads eine gute Alternative gegen Schweißflecken. Zwar kannst Du auch mit Achselpads das Schwitzen nicht reduzieren, aber sie bieten einen sicheren Schutz der Oberbekleidung vor Schweißflecken und auch Deorückständen. Die saugstarke Oberfläche nimmt Schweiß auf und verschließt diesen sicher und geruchslos im Kern. Die Achselpads werden in der Oberbekleidung im Achselbereich befestigt.

Neben den bekannten Achselpads zum Einkleben zur Einmalanwendung gibt es außerdem waschbare Achselpads, die Du dauerhaft in Deiner Kleidung einnähen und somit wiederverwenden kannst.

Manjana Achselpads sind waschbar, saugstark und atmungsaktiv. Die Pads nehmen Achselschweiß sicher auf und helfen somit  gegen unschöne Deo– und Schweißflecken auf der Bekleidung. Dank den manjana Pads wird der Achselschweiß augeblicklich aufgenommen und auch sicher verschlossen. Nasse Schweißflecken können so gar nicht erst entstehen. Der Träger spürt außerdem kein Nässegefühl, weil sich der Schweiß, der aufgenommen wird, im Inneren der Pads verteilt und dort nach und nach wieder langsam verdunstet.

 

Manjana Achselpads: Einfache und schnelle Befestigung

Die Achselpads einfach an der innenliegenden Achselnaht der Kleidung mit den vier mitgelieferten Sicherheitsnadeln an den eingearbeiteten Fixierlaschen befestigen. Durch die einfache Befestigung kannst du die Achselpads bei Bedarf auch noch etwas unter der Achsel verschieben, so dass Du Deinen perfekten Sitz bestimmen kannst. Alternativ kannst Du die Achselpads natürlich auch einnähen.

Ein weiterer Vorteil: Manjana Achselpads sind für die Waschmaschine geeignet. Nach dem Tragen, kannst Du die manjana Achselpads einfach per Handwäsche oder in der Waschmaschine bei höchstens 60°C im Normalwaschgang waschen. Die Sicherheitsnadeln solltest du vor dem Waschgang entfernen. Bitte beachte zum Waschvorgang auch die Hinweise auf der Verpackung. Nach der Trocknung werden die Achselpads wieder mit den Sicherheitsnadeln in der Kleidung befestigt.

Die eingenähten Achselpads kannst Du mit der üblichen Wäsche mit waschen. Bitte beachte auch hier die Wasch- und Pflegehinweise, die in der mitgelieferten Verpackung stehen.

Mit den saugstarken manjana Achselpads erhältst du einen besonders hohen Tragekomfort. Die Achselpads sind perfekt geeignet für Oberteile, unter denen Du z.B. Unterhemden mit eingearbeitetem Achselnässeschutz nicht tragen möchtest.

 

Was macht die manjana Achselpads so besonders?

starkes schwitzenDie manjana Achselpads sind als normale Variante oder Plus Variante erhältlich und bieten Dir einen 3-fach- bzw. 4-fach-Schutz.

Die Innenseite der waschbaren manjana Achselpads besteht aus einer hautsympathischen, feuchtigkeitsabsorbierenden und feuchtigkeitsableitenden Schicht aus 100% angerauter Baumwolle. Der Vorteil: In der Baumwollen vermehren sich geruchsbildende Bakterien weniger schnell als z.B. in einem Synthetikgewebe.

Die zusätzliche Zwischenseite schützt durch eine dünne Schicht aus 95% Baumwolle und 5% Elasthan Deine Oberbekleidung.

Und zum Schluss sorgt die Außenseite der Achselpads dafür, dass keine Feuchtigkeit nach außen dringen kann. Die Außenseite der Pads besteht zu 100% aus Polyurethan und ist wasserundurchlässig und atmungsaktiv.

übermäßiges schwitzenDie waschbaren Achselpads PLUS verfügen über eine 4te Schicht: dem blauen PLUS Schutzbereich. Diese blaue Oberfläche der Achselpads aus 70% Polyester und 30% Polyamid Mikrofaser nimmt den Schweiß auf und leitet ihn weiter. Die Schicht kann sehr große Mengen Achselschweiß aufnehmen und verhindert den Durchtritt von Feuchtigkeit nach außen. Die Schicht ist darüber hinaus atmungsaktiv und ermöglicht so ein kontrolliertes Verdunsten der aufgenommenen Feuchtigkeit.

Die beiden Ausführungen der manjana Achselpads sind im everdry Shop erhältlich.

 

manjana Achselpads – das Wichtigste für Dich zusammengefasst:

  • Saugstarke und atmungsaktive Achselpads
  • Verhindern Schweißflecken auf Deiner Oberbekleidung
  • Schützen Deine Kleidung vor Deoflecken bzw. Vergilbung im Achselbereich
  • Angenehmes Tragegefühl: hautsympathischer, atmungsaktiver Stoff und guter Sitz unter den Achseln
  • Kein unangenehmer Schweißgeruch entsteht, insbesondere beim Tragen von synthetischer Kleidung
  • Sofort einsatzbereit: einfache Anbringung mit 4 Sicherheitsnadeln
  • Zum dauerhaften Einnähen in Kleidung geeignet
  • Waschbar mit langer Nutzungsdauer
  • Universalgröße für Sie und Ihn
  • Sind für jedes Kleidungsstück geeignet
  • Umweltschonend, da kein Wegwerfartikel
  • Hochwertige Verarbeitung – Made in Germany!schweißgeruch

Die PLUS-Variante ist zusätzlich mit dem besonders saugstarken und atmungsaktiven „blauen PLUS Schutzbereich“ ausgestattet. Durch diesen werden auch besonders große Mengen an Schweiß sicher aufgenommen. Die manjana Achselpads PLUS sind somit auch für starkes bis sehr starkes Schwitzen unter den Achseln geeignet.

 

Mit Entspannung „schweißtreibenden“ Situationen entgegenwirken

Gerade in stressigen Situationen ist man anfälliger für vermehrtes Schwitzen und die Folgen sind oftmals die sichtbaren Spuren in Form von Schweißflecken auf unserer Kleidung. Das ist im höchsten Maße unangenehm und mach Betroffenen Angst. Das wiederum ist fatal! Denn diese Angst sorgt dafür, dass der Körper im Endeffekt noch mehr schwitzt und der sogenannte Angstschweiß entsteht.

Hier kann es helfen, mit speziellen Entspannungstechniken wieder die innere Ruhe einkehren zu lassen. Wichtig ist hierbei die Bereitschaft, sich Zeit für sich zu nehmen.

 

Bewusstes Atmen

Atmest du langsam und tief, wirst du entspannt und gelassen. Es gibt hier die unterschiedlichsten Varianten, ob Atemzüge zählen, länger ausatmen, etc. Durch das ruhige Atmen, entspannt sich auch Dein Körper.

 

Yoga

achselschweißYoga ist eine klassische Ausübungsform aus der indischen Philosophie. Besonders in Westeuropa und auch Nordamerika denken viele Menschen bei dem Begriff Yoga meistens an körperliche Übungen. Es gibt jedoch auch einige meditative Yoga-Formen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der geistigen Konzentration und Atemübungen. Yoga hat zahlreiche positive Effekte sowohl auf unsere physische als auch auf unsere psychische Gesundheit.

 

Meditation

Meditation ist eine spirituelle Praxis, die in vielen Religionen und Kulturen ausgeübt wird. Hierbei soll durch Konzentrationsübungen der Geist beruhigt und innere Unruhe vermieden werden. Wenn Du regelmäßig meditierst kann das sehr beruhigend wirken. Meditation wird ebenfalls als Entspannungsmethode eingesetzt. Die Wirkung des meditativen Zustands ist als Veränderung der Hirnwellen neurologisch messbar. Durch Meditation wird der Herzschlag verlangsamt, Muskelspannungen reduziert und außerdem die Atmung vertieft. Der Körper wird in einen ähnlichen Zustand wie beim Schlafen versetzt. Dies kann sich positiv auf die Nerven auswirken, die für das Schwitzen zuständig sind.

 

Autogenes Training

Autogenes Training ist ebenfalls eine Entspannungstechnik. Sie basiert auf Autosuggestion und wurde von dem Psychiater Johannes Heinrich Schultz aus Berlin entwickelt, durch das Phänomen der Hypnose. Das autogene Training ist mittlerweile weltweit verbreitet und ebenfalls eine anerkannte Methode, um z.B. Stress zu behandeln.

 

Tàijíquán (Tai Chi Chuan)

Bei Tai Chi Chuan handelt es sich um einen geistig-körperlichen Übungsweg aus China, die Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin ist. Tai Chi Chuan ist eine Bewegungskunst, in der Du meditative, fließende Bewegungen ausübst. Wohlbefinden, Konzentration und vor allem Entspannung werden gesteigert. Deine innere Energie wird dabei ebenfalls gestärkt. Körper, Seele und Geist werden verbunden, das Herz, der Kreislauf und das Nervensystem werden gestärkt. Außerdem wird beim Tai Chi Chuan die Atmung reguliert, was einen positiven Effekt auf das vegetative Nervensystem hat.

 

Qi Gong

Die Bedeutung von Qi Gong ist Arbeit oder Übung mit dem Qi, der „Lebensenergie‘‘. Genauso wie Tàijíquán, ist Qi Gong ebenfalls Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Wir können durch bestimmte Körperhaltungen, Bewegungen und Atemtechniken und meditative Konzentrationsübungen unsere Lebensenergie im Körper beeinflussen. Qi Gong soll die Balance zwischen dem Körper, des Geistes und der Seele erhalten oder wieder herstellen.

 

Schütteln

schweißfleckenMach es wie ein Hund! Wenn der Hund einmal Stress hat, schüttelt er sich kräftig, um diese physisch abzubauen. Es sieht vielleicht etwas komisch aus, aber es macht Spaß und wirkt befreiend. Stell Dich einfach bequem hin und beginne mit den Händen. Schüttle erst die rechte, dann die linke Hand und im Anschluss beide zusammen. Dann den rechten und den linken Arm und wieder alle beide gleichzeitig. Dann kommen Füße und Beine an die Reihe gefolgt von Hintern, Bauch, Brust, Schultern und Kopf. Und zum Schluss versuch alles gleichzeitig zu schütteln – von oben nach unten oder von unten nach oben – so wie es Dir gut tut. So werden Deine Muskeln ausgiebig gelockert und Du wirst sehen: es wirkt entspannend!

 

Musik & Tanz

Du hast doch sicher auch bestimmte Lieder, die für Dich besonders entspannend sind oder die Du gerne magst? Lege sie auf! Schenke all Deine Aufmerksamkeit der Musik und wenn Du magst, dann schließe Deine Augen, um noch aufmerksamer zuzuhören. Du wirst gleich merken, dass Du viel entspannter bist. Wenn Du Stress am besten durch Bewegung abbauen kannst, dann tanze! Tanze, als würde Dir niemand zusehen und fühl Dich frei und entspannt.

 

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR)

Die Progressive Muskelentspannung ist eine Methode, die der Amerikaner Edmund Jacobson entwickelt hat. Sie dient dazu, dich schnell und effektiv zu entspannen, besondern in belastenden Situationen. Bei der progressiven Muskelentspannung wird durch besonders starkes Anspannen und wieder Entspannen tiefe Entspannung erzeugt. Die körperliche Entspannung wirkt sich auch seelisch positiv auf uns auf. Wir wirken ruhiger und gelassener.

Die Übungen der Progressiven Muskelrelaxation, auch PMR genannt, sind unkompliziert, schnell zu erlernen und auch über all anwendbar. Du kannst PMR also auch im Alltag einsetzen, z.B. im Büro in der Mittagspause oder vor einem wichtigen Termin. Viele der PMR Übungen kannst du ganz einfach täglich einbauen, für andere Übungen der Progressiven Muskelentspannung benötigst Du jedoch eine professionelle Anleitung. Einige dieser Übungen kannst Du einfach so in Deinen Alltag einbauen, für andere benötigst Du eine professionelle Anleitung. Aber grundsätzlich gilt: je niedriger das Stresslevel, desto geringer ist im besten Fall die Schweißproduktion des Körpers.

Durch die Verwendung von Achselpads kannst Du Dir zusätzlich Sicherheit geben — zusätzlicher Stress aus Angst vor Schweißflecken gehört ab sofort der Vergangenheit an. Fühl auch Du Dich ab sofort wieder sicher und frei – mach Schluss mit unschönen Schweißflecken im Achselbereich auf Deiner Oberbekleidung! Die manjana Achselpads für Damen und Herren erhältst Du im everdry Onlineshop.

 

 

Wir bedanken uns bei everdry für den Gastartikel. Aussagen des Autors können von der Meinung der Redaktion abweichen.

 

Was sind deine Tipps bei starkem schwitzen?
Deine Meinung interessiert uns. Hinterlasse uns doch weiter unten einen Kommentar.

 

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Loading...

 

Quellenangabe und über den Autor

everdry hat es sich zur Aufgabe gemacht, dich bei starkem Schwitzen, mit Ihren zahlreichen Produkten zu unterstützen und dir ein sicheres Gefühl, auch in schweißtreibenden Situationen, zu geben. Neben Achselpads und Antitranspirant findest du bei everdry auch Funktionsunterhemden oder Klimatücher. Ganz nebenbei sind everdry auch noch PETA Zertifiziert und viele Produkte sind zudem vegan.

everdry GmbH / www.everdry.de

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Sponsored Post: Ja

© Autor: everdry
© Artikelbild: manjana Bodywear / everdry / pixabay.com / JayMantri
© 1. Bild: unsplash.com / Helena Sollie
© 2.-4. Bild: manjana Bodywear
© 5. Bild: unsplash.com / Johnny McClung

Anzeige
Über Apotheke.BLOG 442 Artikel
Apotheke.BLOG ist Dein Online-Magazin. Wir bieten Dir Hilfe & Tipps sowie Wissen rund um die Themen Symptome, Krankheiten, Medikamente, Therapie, Psyche, Wohl, Sport und Ernährung an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*