Lifefood bei uns im Interview – Mit Snacks aus Rohkost zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung

Anzeige: Unsere Website enthält Banner und Produktempfehlungen.
Lifefood
Tereza Havrlandova, die Gründerin von Lifefood

Stellen Sie sich und Lifefood doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind ein Unternehmen mit Sitz in Prag, Tschechien, das als Pionier im Bereich Rohkost gilt. 

Seit bereits 14 Jahren produzieren wir bei Lifefood Produkte, vorwiegend Snacks, die als Rohkost gelten. Dazu zählen Energieriegel, Cracker, wie auch Proteinpulver und Frühstücks-Mischungen. Alle Produkte sind von höchster Bio-Qualität und die Rohstoffe stammen nur von ausgewählten Lieferanten.

Lifefood Riegel

Lifefood ist also meine Antwort auf unsere Konsumgesellschaft, die fast alles kauft, was in der Fernsehwerbung präsentiert wird – von Tiefkühl-Fertigmahlzeiten bis hin zu zuckerhaltigen Desserts für die Mikrowelle. Bei uns gibt es nur ehrliche Produkte, mit so wenig Zutaten wie möglich und alles so unverarbeitet wie möglich. Also gesund durch und durch.

 

Wie ist die Idee zu Lifefood entstanden?

Es gibt sie überall – die Inspirationen, ein neues Unternehmen zu gründen. Ich finde diese Anregungen vor allem beim Reisen, aber auch zuhause oder in der unmittelbaren Umgebung. Aber mit Lifefood ist mein Hauptanliegen immer noch gleich wie vor 14 Jahren: Ich möchte den Menschen zeigen, dass man sich einerseits gesund ernähren kann, das Essen aber andererseits trotzdem lecker, geschmacksvoll und erfüllend sein kann.

Dank unserer großen Produktpalette haben die Menschen die Möglichkeit, gesunde Snacks unterwegs, ins Büro oder ins Fitnessstudio mitzunehmen und sich nicht davon abhalten zu lassen, nicht genügend Zeit für die Zubereitung gesunder Mahlzeiten zu haben. Außerdem kommen auch Menschen mit erhöhtem Kalorie- oder Nährstoffbedarf auf ihre Kosten – für sie gibt es bei Lifefood spezielle Proteinmischungen, die so aufgebaut sind, dass sie vom Körper leicht aufgenommen werden können und gut verwertet werden. 

Lifefood Cracker

In den letzten Jahren wurde meine treibende Kraft zusätzlich durch meine Vision verstärkt, die Idee des „fairen Unternehmens“ zu verbreiten. Hierbei geht es um Firmen, die zwar gewisse Produkte aufgrund einer kommerziellen Tätigkeit produzieren, sich aber bestimmten Auflagen unterziehen. Um als „faires Unternehmen“ zu gelten, dürfen die Produkte beispielsweise nicht schädlich für unseren Planeten, die Gesellschaft, ihre Mitarbeiter oder lokale Gemeinschaften sein und generell muss sich die Firma auf den Verkauf nachhaltiger und vor allem ehrlicher Produkte fokussieren. Mehr dazu kann man in diesem Blog Artikel lesen.

 

Wie sind Sie auf den Namen „Lifefood“ gekommen und was bedeutet er?

Lifefood heißt im übersetzten Sinne „Lebendige Lebensmittel“ oder auch „Lebensmittel für das Leben“. Und genau das ist uns wichtig, diese Message wollen wir verbreiten. Wenn wir nämlich vorwiegend ganze, unverarbeitete und natürliche Lebensmittel zu uns nehmen, so müssen wir weder auf etwas verzichten, noch auf die Inhaltsstoffe einer Verpackung achten. Lifefood verkörpert genau das – auf ganzer Linie.

Lifefood Foodblog

Alle unsere Produkte enthalten nur wenige Zutaten und ausnahmslos alle diese Zutaten sind vollwertig. Wir verwenden keine Konservierungsstoffe, Süßstoffe, künstliche Aromen, Stärke oder gar genmanipulierte Inhaltsstoffe. Alles ist durchwegs natürlich und so, wie es die ursprünglich Natur für unseren Verzehr geschaffen hat.

 

Was genau versteht man unter Rohkost-Produkten? Und welche Vorteile haben sie?

Bei Lifefood sind alle Produkte 100 % Rohkost, einschließlich unserer Cracker, Lifebars und Frühstücksmischungen. Rohkost bedeutet, dass weder die Rohstoffe, aus der ein Produkt hergestellt werden, noch das Produkt selbst, jemals auf über 45°C erhitzt wurde. So bleiben alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Enzyme in ihrer natürlichen und ursprünglichen Qualität erhalten. Das macht es unserem Körper möglich, eine maximale Anzahl an Nährstoffen mit einer „lebendigen Nahrung“ (wie Rohkost oft auch bezeichnet wird) aufzunehmen.

 

Für welche Zielgruppe sind die Rohkost-Produkte, die Sie vertreiben, am besten geeignet?

Wir richten uns an ganz verschiedene Gruppen von Menschen. Unsere Produkte sind ganz besonders bei Menschen mit stressigem Alltag beliebt – sei es die Angestellten im Büro, der unter viel Druck stehende Manager, Mütter mit Kindern und so weiter.

Lifefood Müsli

Außerdem kommen vor allem auch viele Athleten auf Lifefood zurück, wenn es um eine gute Nährstoffzufuhr und gesunde Ernährung im Allgemeinen geht.

Zusätzlich sind unsere Produkte für viele Allergiker geeignet. Dies beinhaltet Menschen, die aufgrund von verschiedenen Unverträglichkeiten beispielsweise auf Gluten, Laktose oder sonstiges verzichten müssen.

Natürlich kaufen unsere Produkte auch viele Menschen, die von der Rohkost-Ernährung so überzeugt sind, dass sie sich ausschließlich roh ernähren. Das geht zwar auch ohne Energieriegel, Cracker und dergleichen, aber wir kennen es alle – manchmal muss es eben einfach schnell gehen oder man braucht einen kurzen Energieschub zwischendurch.

Dann gibt es außerdem noch viele Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, und regelmäßig Lifefood Produkte konsumieren, sei es beim Sport oder in der Freizeit. Wir verkaufen zusätzlich viele Rohstoffe, wie zum Beispiel Datteln, Nüsse, oder Oliven. Es ist also wirklich für jeden was dabei!

 

Welches Ihrer Rohkost-Produkte ist derzeit der Bestseller?

Wir haben über 90 selbst hergestellte Produkte im Sortiment und verkaufen außerdem viele Zutaten in bester Rohkost-Qualität. Aber von allen Produkten sind unsere Lifebars (Energieriegel) derart beliebt, dass wir zu Spitzenzeiten Lieferengpässe erleben. Da können wir kaum mit der Produktion mithalten. Anfang des Jahres haben wir neue Lifebars vorgestellt – unsere Lifebars InChoco. Das sind Riegel in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen mit feinster Rohkost-Schokolade überzogen. Einfach himmlisch!

Lifefood Lifebar

 

Welches Ihrer Rohkost-Rezepte sollten unsere Leser unbedingt nach kochen?

Wir haben auf unserer Website ganz viele Rohkost-Rezepte und viele davon sind sehr einfach nach zu kochen. Ein beliebtes Rezept ist das Sushi in Rohkost-Variante. Aber wir haben auch viele Smoothie Rezepte und Anregungen für Suppen oder Aufstriche.

 

Welche Themen behandeln Sie auf Ihrem Lifefood -Blog?

Auf unserem Blog ist es uns besonders wichtig, gesellschaftsrelevante Themen anzusprechen. Hier geht es uns beispielsweise um Müllvermeidung, regionale und saisonale Ernährung, Nachhaltigkeit im Alltag und ähnliches. Außerdem nutzen wir den Blog als Weiterbildungs-Plattform, auf der wir über alle möglichen Themen, die uns in dieser Zeit beschäftigen, berichten. Zum Beispiel erklären wir die Vorteile von Sauerkraut und fermentierten Lebensmitteln oder gehen näher auf unseren Zuckerkonsum ein und erklären mögliche Folgen. 

 

Lifefood, wie geht es weiter? Gibt es schon Pläne für die Zukunft?

Bei Lifefood haben wir immer große Pläne! Wir wollen in Zukunft noch mehr Menschen von Rohkost und gesunden Lebensmitteln begeistern. Außerdem ist es uns wichtig, weiterhin ehrliche und natürliche Produkte zu kreieren. Derzeit arbeiten wir daran, dass unsere Produkte noch mehr Menschen zugänglich gemacht wird. Damit meinen wir nicht unseren Webshop, sondern Orte, wo wir gesunde Snacks vielleicht nicht so erwarten würden. Wir wünschen uns für die Zukunft, dass unsere Lifebars beispielsweise europaweit auch in Tankstellen, Schulen und Universitäten, Büros und in Bahnhöfen oder Flughäfen verfügbar sind.

 

Zum Ende: Welche drei Tipps würden Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

  1. Achte auf dich und deinen Körper – betreibe Sport, ernähre dich gesund, bewege dich in der freien Natur, genieße die Sonne und erfülle deinen Geist. 
  2. Höre auf dein Bauchgefühl. Oft lassen wir uns zu sehr von anderen beeinflussen, aber es ist wichtig, das zu tun, was für uns selbst gut ist. Sei es auf Alkohol zu verzichten (und damit auf den verbundenen Gruppenzwang) oder ein neues Hobby auszuprobieren. Folge deinem Herzen und alles wird gut.
  3. Gemeinsam kann man immer mehr erreichen als alleine. Für uns bei Lifefood bedeutet Unternehmertum, sich um andere zu kümmern und gegenseitig auf sich zu schauen. Gleichzeitig wollen wir damit ein Gleichgewicht zwischen persönlichen und öffentlichen Interessen erreichen.

 

 

Wir bedanken uns bei Tereza Havrlandova für das Interview. Aussagen des Autors und Interviewpartners können von der Meinung der Redaktion abweichen.

 

Liebst Du Rohkost und welche Erfahrungen hast Du damit?
Deine Meinung interessiert uns. Hinterlasse uns doch weiter unten einen Kommentar.

 

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

 

Über die Autorin:

Tereza Havrlandova, Gründerin von Lifefood, hat sich die Verbreitung von gesunden, hochwertigen und nachhaltigen Lebensmitteln als Ziel gesetzt. Lifefood, mit Sitz in Prag, produziert bereits seit 2006 verschiedene Rohkost-Produkte von höchster Bio-Qualität, die in fast ganz Europa online und im Handel verfügbar sind.

Lifefood / www.lifefood.de

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

© Artikelbilder: Lifefood.de

Quellen: Tereza Havrlandova (20.05.2020)

Sponsored Post: Nein

 

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*