Burnout Symptome Test

Wenn Dein Leben aus der Balance gerät

Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Burnout Symptome Test

Der aus dem Englischen stammende Begriff „burn out“ heißt übersetzt „ausgebrannt“. Experten bezeichnen als Burnout, auch Burnout-Syndrom genannt, einen geistigen, seelischen und körperlichen Erschöpfungszustand, bei dem Psyche, Geist und Körper ihren Dienst versagen. Wie Du einen Burnout erkennst, was Du dagegen unternehmen kannst und wie Du Dich davor schützt, erfährst Du hier.

 

Wie kommt es zum Burnout?

Burnout entsteht, wenn der unbedingt notwendige Ausgleich zur permanenten Belastung fehlt. Die Erkrankung kann jeden treffen. Sie entwickelt sich schleichend, meistens über mehrere Jahre hinweg.

Hinsichtlich der Ursachen herrscht noch Uneinigkeit. Einige Experten sind der Meinung, dass sich das Burnout-Syndrom aufgrund psychischer Gegebenheiten entwickelt. So sehen Psychotherapeuten bestimmte Charaktereigenschaften, wie ausgeprägter Perfektionismus und Ehrgeiz, als kritisch an, da sie die Krankheit begünstigen. Andere wiederum sind der Meinung, dass Burnout ausschließlich durch Stress und Druck im Berufs- oder Privatleben ausgelöst wird. Sie sind davon überzeugt, dass ungünstige Arbeitsbedingungen beziehungsweise emotionaler Druck, mangelnder Respekt, zu wenig Lohn/Anerkennung sowie Überlastung ursächlich sind.

Ursprünglich wurde der chronische Erschöpfungszustand als berufsbedingte Problematik angesehen. Als besonders gefährdet galt die Berufsgruppe der Heilberufe, wie Altenpfleger und Krankenschwestern. Obwohl dieser Personenkreis auch heute noch zu den Schwerpunktgruppen zählt, finden sich mittlerweile in fast allen Berufen Burnout-Betroffene. Allerdings können auch belastende Situationen im Privat- und Familienleben zur völligen Erschöpfung und schließlich zum Burnout führen.

 

Welche Symptome deuten auf einen Burnout hin?

Betroffene leiden unter Antriebslosigkeit, die es ihnen schwer macht, ihren Alltag zu bewältigen. Hinzu kommen Lust- und Mutlosigkeit, Gereiztheit, Müdigkeit, Gefühle der Sinnlosigkeit, des Versagens und der inneren Leere. Viele Leidtragende begleitet eine permanente Angst, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein. Oftmals kommt es zum sozialen Rückzug von Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern. Körperliche und psychosomatische Beschwerden, wie Schlafstörungen, Panikattacken, Rücken- und Kopfschmerzen, Störungen des Magen-Darm-Traktes oder Herz-Kreislauf-Probleme sind weitere Indizien für einen Burnout.

 

Burnout und Depressionen

Mediziner sehen einen gewissen Bezug zwischen den beiden Erkrankungen „Burnout“ und „Depressionen“, da sich die Symptome weitestgehend überschneiden. Dies gilt besonders im fortgeschrittenen Burnout-Stadium.

 

Wie wird das Burnout-Syndrom behandelt?

Für Burnout-Erkrankte ist die Erkenntnis, dass sie Hilfe benötigen, der wichtigste Schritt, um ihre Lebensqualität zurückzuerlangen. Eine Standardtherapie gibt es bei dieser Erkrankung nicht. Die Behandlungsmethoden werden nach fachärztlicher Diagnosestellung individuell geklärt. Sie richten sich nach der jeweiligen Lebenssituation und Schwere der Erkrankung. Infrage kommen verschiedene psychotherapeutische Therapieformen, die teilweise medikamentös unterstützt werden.

 

Wie kannst Du Dich vor Burnout schützen?

Um einem Burnout-Syndrom gezielt vorzubeugen, raten Therapeuten zu angemessenen Auszeiten, einer gesunden Ernährung sowie ausreichend Schlaf und Bewegung. Überdenke Deine innere Einstellung und definiere klar Dein Lebensziel sowie Deine Erwartungen. Ein überarbeitetes Zeitmanagement sowie Entspannungstechniken können sich ebenfalls positiv auswirken. Als Burnout-Prävention eignen sich regelmäßige Erholungsphasen, in denen Du Dich regenerieren kannst und Deine Akkus wieder auflädst.

 

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Loading...

© Artikelbild: nenetus / Fotolia

Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Über Apotheke.BLOG 20 Artikel
Apotheke.BLOG ist Dein Online-Magazin. Wir bieten dir Hilfe & Tipps sowie Wissen rund um die Themen Symptome, Krankheiten, Medikamente, Therapie, Psyche, Wohl, Sport und Ernährung an.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den informativen, aufklärenden und sehr guten Blogbeitrag zum Thema “Burnout Symptome Test”. Einen Burnout kann heute mittlerweile jeder bekommen. Meiner Meinung nach lassen sich die meisten Fälle von Burnout bereits im Vorfeld durch Prävention, Aufklärung und Achtsamkeit zu sich selbst verhindern! Wichtig ist es auf seinen Körper und dessen Warnsignale zu hören und sich rechtzeitig Hilfe und Unterstützung zu holen! #Gib Burnout keine Chance!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*