Woran erkennt man einen guten Optiker? Tipps für Deinen Optikerbesuch

Anzeige: Unsere Website enthält Banner und Produktempfehlungen.
Optiker Tipps

Augenprobleme und Einschränkungen beim Sehen kennen fast 50 Prozent aller Deutschen. In vielen Fällen hilft dann nur eine Brille. Der Besuch beim Augenoptiker ist unerlässlich, um bei einem Sehtest die Sehstärke ermitteln zu lassen und mit einer guten Beratung das passende Brillenmodell für Deine Anforderungen zu finden. Auf der Suche nach einem passenden Optiker in der Nähe wirst Du am besten im Internet fündig – ganz egal, ob Du einen Optiker in Frankfurt oder in einer anderen Stadt brauchst. Einfach „Optiker“ und Deinen Wohnort als Suchanfrage eintippen und die Ergebnisse miteinander vergleichen. Doch worauf solltest Du bei Deinem Vergleich achten? Und wie lässt sich ein wirklich guter Optiker finden? Wir verraten es Dir hier!

 

Der erste Eindruck zählt

Schon vor dem ersten Termin solltest Du den Optiker genau unter die Lupe nehmen: Schau Dir die Internetpräsenz an, suche nach Bewertungen anderer Kunden und mach vorab einen telefonischen Test. Dabei kannst Du schon einmal herausfinden, ob die Chemie stimmt und der Optiker auch am Telefon bereit ist, Deine Fragen zu beantworten.

Optiker Beratung

Gibt der Optiker klare Antworten, ist das ein gutes Zeichen. Druckst er hingegen nur herum und besteht sofort auf einen persönlichen Termin, solltest Du lieber nach Alternativen Ausschau halten. Sobald Du das erste Mal vor Ort bist, zählt der erste Eindruck. Sagt Dir die Optik der Räumlichkeiten zu? Fühlst Du Dich hier wohl? Gibt es eine große Auswahl an Brillen und Kontaktlinsen? 

 

Ein guter Optiker nimmt sich Zeit für Dich

Wenn Du an einen guten Optiker geraten bist, merkst Du das vor allem daran, dass er sich Zeit für Dich nimmt. Jedes Auge ist anders und eine Brille muss daher sehr individuell auf Dich abgestimmt werden. Zunächst wird ein guter Augenoptiker Dich persönlich beraten. Er wird Dir viele Fragen stellen, um herauszufinden, welche Optik Du beim Brillengestell bevorzugst und welche Gläser für Dich am besten geeignet sind.

Optiker Sehtest

Dann wird ein Sehtest durchgeführt, um Deine Sehstärke genau zu ermitteln. Tipp: Wirkt der Optiker gestresst, ungeduldig, kurz angebunden und wirft mit Fachbegriffen um sich, ohne sie näher zu erläutern, brich das Gespräch lieber ab.

 

Die Brille wird an Deine persönlichen Bedürfnisse angepasst

Brillen müssen perfekt auf die persönlichen Anforderungen abgestimmt sein. Deshalb sollte ein Augenoptiker immer auf Deine individuellen Bedürfnisse eingehen. Die von Dir ausgewählte Sehhilfe sollte vor dem Kauf an Dein Gesicht angepasst werden. Das ist sehr wichtig, schließlich ist kein Gesicht wie das andere. Dafür misst der Augenoptiker zum Beispiel den Abstand Deiner Augen zueinander und viele weitere Parameter. Nur so kann sichergestellt werden, dass Deine Sehhilfe gut auf den Ohren und der Nase sitzt und Du sie im Alltag ohne Schmerzen tragen kannst.

 

Garantie und Service: wichtige Kriterien bei der Optikerwahl

Bevor Du eine Sehhilfe beim Augenoptiker kaufst, erkundige Dich auch nach den Garantiemöglichkeiten und den einzuhaltenden Fristen. Frag nach, wie lange ein Recht auf Nachbesserung besteht, falls die Gläser oder das Gestell noch einmal angepasst werden müssen.

Optiker Brille

Ein guter Optiker hat das oberste Ziel, dass Du glücklich mit Deiner neuen Sehhilfe wirst. Er wird daher von ganz allein anbieten, bei Bedarf noch Anpassungen vorzunehmen. 

 

Übergabe der Brille: worauf Du achten solltest

Bei der endgültigen Übergabe der Brille wird der Augenoptiker noch einmal verschiedene Aspekte überprüfen: Ist eine Sitzkorrektur notwendig? Stimmt der Seheindruck? Befinden sich die Brillengläser fest in der Fassung? Oft umfasst dieser Schritt noch einmal eine Beratung, wie Du Deine Sehhilfe richtig reinigen und pflegen kannst. Tipp: Falls ein Optiker die hier genannten Kriterien erfüllt, war Deine Suche erfolgreich und Du hast den perfekten Augenoptiker für Deine Bedürfnisse gefunden. 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

© Titelbild: Karolina Grabowska/pexels.com

© Artikelbilder: Pavel Danilyuk/pexels.com, Hush Naido, David Travis/unsplash.com

Anzeige

3 Kommentare

  1. Mein Augenarzt hat mir gesagt, dass ich jetzt die Brille für tägliche Nutzung brauche. Vielen Dank für diesen Beitrag und Ihre Ratschläge, wie ich einen guten Optiker erkennen kann. Ich wusste nicht, dass bei dem Kauf von Brillen auch die Garantiemöglichkeit vorliegt. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf diese Seite gestoßen: http://www.optikbauer.at/de-at/standorte/gmunden/

  2. Vielen Dank für die Tipps zum Erkennen eines guten Optikers. Ich brauche eine Lesebrille und habe davor noch nie zuvor eine Brille getragen. Gut zu wissen, dass professionelle Optiker die Brille nach den individuellen Bedürfnissen anpassen und sich ausreichend Zeit für die Beratung nehmen.
    http://www.optikmannhart-roding.de/

  3. Danke für den hilfreichen Blog! Guter Tipp, sich vorher über Garantiemöglichkeiten und den einzuhaltenden Fristen zu informieren. Ich sitze seit diesem Jahr im Alltag ständig vor dem Computer und merke, wie mein Sehvermögen abnimmt. Ich möchte unbedingt einen guten Fachmann für Augenoptik aufsuchen, um mir Beratung für Behandlungen oder Sehhilfen einzuholen.

    https://www.optiker-spark.de/ueber-uns

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*