Grapefruitkernextrakt gegen Viren & Co

grapefruitkernextrakt

Viren können nur überleben, wenn sie sich auf dem Nährboden einer fremden Zelle einnisten (Wirtszelle). Sie veranlassen dann die Wirtszelle dazu, weitere neue Viren hervorzubringen. Deshalb können sie sich in wenigen Stunden millionenfach vermehren. Die bekannteste Übertragungsart von Viren ist die Tröpfcheninfektion. Beim Husten, Niesen oder Sprechen kann der Erreger auf andere Menschen übertragen werden.

Bis heute gibt es keine wirksamen oder nebenwirkungsfreien Medikamente gegen Viren. Denn Antibiotika richten nicht gegen Viren aus, sie werden nur gegen Bakterien eingesetzt. Virostatika können nur das Eindringen der Viren in die Zellen und deren Vermehrung verhindern. Oftmals treten bei diesen Medikamenten aber starke Nebenwirkungen auf.

Nr. 1
Grapefruit Kern Extrakt
Grapefruit Kern Extrakt
von SANITAS GmbH & Co. KG

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Grapefruitkernextrakt - Powerfrucht GrapefruitEine der bemerkenswertesten Verwendungsmöglichkeiten der Grapefruit hat sich 1980 durch die Entwicklung des Grapefruitkernextraktes (kurz auch GKE) in den USA ergeben. Dieser wird mittlerweile von der sanitas unter pharmazeu...

Preis: EUR 18,39 Bei SHOP APOTHEKE kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mit dem Wort Bakterien bezeichnet man eine Gruppe einzelliger Kleinstlebewesen. Sie befinden sich überall, in der Luft, im Wasser, im Boden und auch im menschlichen Körper, wo sie zum Funktionieren des Gesamtorganismus unentbehrlich sind. Antibiotika können Bakterien zwar abtöten, aber bei einer Infektion wird der Arzt meistens den genauen Erregertyp feststellen, da viele Bakterien gegen bestimmte Antibiotika bereits resistent sind. Antibakterielle Präparate sollten ausschließlich pathologische Bakterienstämme an der Fortpflanzung und Ausbreitung hindern.

 

Die Herstellung und Geschichte des Grapefruitkernextrakt

grapefruit

Wie es der Name bereits verrät, wird Grapefruitkernextrakt aus der Schale der Grapefruit und ihren zermahlenen Kernen hergestellt. Zu Beginn werden die Grapefruitkerne maschinell zerkleinert und anschließend die gewünschten Inhaltsstoffe mit speziellen Lösungsmitteln extrahiert. Diese sogenannten Extraktionsmittel entscheiden darüber, welche Inhaltsstoffe gewonnen werden. Bei dem Grapefruitkernextrakt wird beispielsweise das Lösungsmittel Glycerin verwendet. Bei Grapefruitkernextrakt handelt es sich um ein rein pflanzliches und natürliches Heilmittel. In den 80er Jahren wurde die natürliche Heilkraft des Grapefruitkernextrakts durch Dr. Jacob Harich, der ein Arzt und Immunbiologe war, entdeckt. Er bemerkte, dass Grapefruitkerne auf seinem Komposthaufen kaum verrotteten. Es schien, als wären sie resistent gegen Schimmelpilze, Viren und Bakterien. Der Amerikanische Arzt wollte diesem außergewöhnlichem Phänomen auf die Spur kommen und stellte schnell fest, dass Grapefruitkerne einen überaus starken Schutzmechanismus besitzen, welcher die Grapefruitkerne vor der biologischen Zersetzung durch Bakterien und Pilze bewährt. Im weiteren Verlauf seiner Studie ging er der Frage nach, ob diese spezifischen Pflanzenstoffe, welche für den Schutzmechanismus verantwortlich sind, auch den Menschen vor schädlichen Einflüssen schützt. Seine Frage klärte sich schnell, und es stellte sich fest, das die gewonnen Substanzen auch beim Menschen tödlich auf schädliche Bakterien, Viren und Pilze wirken. Um diese Wirkung zu erzielen, muss man jedoch eine hohe Dosis des Grapefruitextraktes anwenden.

Nr. 1
Hannes pure Lebenslust® Grapefruitkern Extrakt
Hannes pure Lebenslust® Grapefruitkern Extrakt
von G & M Naturwaren Import GmbH & Co. KG

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Ihre Herkunft war bis 1950 unbekannt. Die Frucht wurde vermutlich etwa um 1750 in Barbados entdeckt. Sie wird heute in fast allen subtropischen Ländern der Welt angebaut.Die USA sind die Hauptproduzenten der Grapefruit, mit Plantagen in Florida und Texas. Hauptproduzent...

Preis: EUR 8,71 Bei SHOP APOTHEKE kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Grapefruitkernextrakt – das natürliche Antibiotikum

natürliches anitbiotikum

Im Gegensatz zu Antibiotika besitzt Grapefruitkernextrakt genau diese besondere Eigenschaft, so dass die natürliche Darm- oder Scheidenflora nicht angegriffen wird, sondern nur krankmachende Bakterien. Interessanterweise bleiben nach der Einnahme von Grapefruitkernextrakt die der Gesundheit dienenden Bakterien des Organismus unbeeinflusst, wohingegen die pathologisch wirkenden Bakterien durch die antibakterielle Wirkung des Grapefruitkernextrakts eliminiert werden.

Eine durch Pilzbefall verursachte Krankheit wird als Mykose bezeichnet. Die auf dem Markt befindlichen Antimykotika sind vom Wirkungsgrad nicht gerade als effektiv zu bezeichnen. Der chemische Angriff auf die Zellwände der Pilze sorgt zwar dafür, dass deren Zeltfunktion gestört wird, bringt aber gleichzeitig chemische Abfallprodukte in den Blutkreislauf, die wiederum Nebenwirkungen an anderer Stelle hervorrufen können.

Die bekannteste und gegen chemische Präparate nahezu vollständig resistente Pilzerkrankung ist der Befall mit dem Hefepilz Candida Albicans. Gerade bei dieser schwer therapiebaren Erkrankung hat sich der Einsatz von Grapefruitkernextrakt sehr bewährt. Aber auch beim weit verbreiteten Mudsoor und den verschiedenen Haut- und Fußpilzen. Im Unterschied zu den pharmakologischen Antimykotika zerstört der Grapefruitkernextrakt nicht den Pilz, sondern er verändert das Milieu und zerstört so die Lebensgrundlage die Pilzes.

Die Wirkung von Grapefruitkernextrakt hat sich bei einer Vielzahl von Viren, Bakterien und Pilzen in klinischen Studien bewährt.

 

Anwendung des Grapefruitkernextrakt

Überall, wo Bakterien, Parasiten, Pilze oder Viren eine gesundheitliche Störung verursacht haben, kann das Grapefruitkernextrakt (GKE) eingesetzt werden. Man kann GKE innerlich wie auch äußerlich einsetzen. Jedoch muss der Extrakt, bis auf wenige Ausnahmen, immer verdünnt werden. Interessant ist auch, dass sich im Gegensatz zu Antibiotikum, bei häufigem Gebrauch von GKE keine Resistenzen bilden.

Nr. 1
Grapefruit Kern Extrakt
Grapefruit Kern Extrakt
von SANITAS GmbH & Co. KG

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Grapefruitkernextrakt - Powerfrucht GrapefruitEine der bemerkenswertesten Verwendungsmöglichkeiten der Grapefruit hat sich 1980 durch die Entwicklung des Grapefruitkernextraktes (kurz auch GKE) in den USA ergeben. Dieser wird mittlerweile von der sanitas unter pharmazeu...

Preis: EUR 18,39 Bei SHOP APOTHEKE kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Dosierung bei innerer Anwendung

grapefruitkernextrakt nebenwirkungen

  1. Grundregel: Nimm 2-3 mal täglich 3-15 Tropfen steigend, wobei Du die höchste Tropfenzahl nach einer Woche erreicht haben solltest. Falls ein Verdacht auf Darmpilze (Candida albicans) besteht, dann ist diese allmähliche Steigerung vor allem nötig. Die Darmpilze können Kopfschmerzen, Benommenheit oder Müdigkeit beim zu massiven Absterben auslösen. Dies wird „Herxheimer Reaktion“ genannt.
  2. Grundregel: Du solltest pro 10 kg Körpergewicht 5 Tropfen als Tagesdosis einnehmen. In manchen Fällen kann diese Dosis auch verdoppelt werden, also 1 Tropfen pro kg Körpergewicht. Übrigens: 60 ml GKE enthalten etwa 1800 Tropfen!
  3. Grundregel: Am besten solltest Du das Grapefruitkernextrakt immer verdünnt einnehmen. Entweder ein Glas (0,2 Liter) voll mit Wasser oder mit Fruchtsaft.
  4. Grundregel: Wie lange Du das GKE anwenden musst, hängt von der Art der Krankheit ab. Jedoch solltest Du die Anwendung noch mindestens eine Woche nach Abklingen der Symptome fortsetzen. Bei Darmpilzen oder bestimmten Bakterien (Heliobacter pylori u.a.) musst Du mit mindestens 6 Wochen innerer Einnahme rechnen.

 

Dosierung bei äußerer Anwendung

  1. Grundregel: Nur bei Warzen und Nagelpilz darfst du das GKE unverdünnt auftragen.
  2. Grundregel: Auf der Haut und der Schleimhaut musst Du das GKE stets verdünnt anwenden. Verdünnen kannst Du es entweder mit Wasser, Glyzerin oder am besten mit Bio-Jojoba-Öl.

 

 

Hast Du Grapefruitkernextrakt schonmal als natürliches Antibiotikum verwendet?
Deine Meinung interessiert uns. Hinterlasse uns doch weiter unten einen Kommentar.

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung/en, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Loading...

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Sponsored Post: Nein

 

Quellenangaben

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/grapefruitkernextrakt.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/grapefruitkernextrakt.html

 

© Artikelbild: pixabay.com / Couleur
© Grafik 1: pexels.com / unbekannt
© Grafik 2: pixabay.com / Mojpe
© Grafik 3: pixabay.com / PublicDomainPictures

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*