Gesundes Zahnfleisch – Gesunde Zähne

Anzeige: Unsere Website enthält Banner und Produktempfehlungen.
gesundes Zahnfleisch

Beginne den Tag mit einem Lächeln. Was aber, wenn die Zähne nicht schön strahlen oder schmerzen? Das schränkt ein und kann sogar weitreichende gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen. Eine gesunde Mundflora bewirkt das Zahnfleisch und Zähne gesund bleiben und Dein Lächeln noch viel schöner ist.

 

Bakterien in unserem Mund

Bakterien in Mund- und Rachenraum, das klingt erst mal nicht so gut, zählen sie doch zu den bekanntesten Krankheitserregern in unserem Körper. Aber wie so häufig kommt es auf die Mischung an, denn sind „gute“ und „schlechte“ Bakterien im Mund- und Rachenraum in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden, spricht man von einer ausgeglichenen Mundflora. Dieser sogenannte Biofilm erfüllt eine wichtige Aufgabe: er schützt die Mundschleimhäute und stärkt unser Immunsystem. 

Hast du gewusst, dass in Deinem Mund mehr als 800 verschiedene Bakterien leben? Im Mund ist viel los, denn Mundhöhle, Zahnfleisch, Zunge und Zähne sind von Bakterien & Co. geradezu bevölkert. Wenn jedoch die Zusammensetzung dieses Biofilms durcheinandergerät, können Zahnfleischentzündungen, Karies und Parodontitis die Folge sein. Mit einer regelmäßigen und gründlichen Reinigung von Mund und Zähnen kannst Du bakteriellen Krankheiten und Entzündungen im Mundraum vorbeugen. 

 

Mundgesundheit

Eine schlechte Mundhygiene kann also Erkrankungen im direkten Mundumfeld zur Folge haben, wie z.B. Karies, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Parodontitis und auch Mundgeruch. Aber wie vielleicht noch nicht so bekannt, wirkt sich eine mangelnde Mund- und Zahnpflege auch negativ auf den Rest des Körpers aus, da unsere Mundgesundheit komplex mit unserer Allgemeingesundheit verbunden ist. So können beispielsweise Mundbakterien durch das Einatmen in die Blutbahn gelangen und sich so auf anderen Organen festsetzen und so beispielsweise Krankheiten hervorrufen bzw. bereits vorhandene Krankheiten zusätzlich verstärken. Nicht zuletzt sind schlechte Zähne oftmals Schuld an Kopf- oder Rückenschmerzen – denn wird nicht entsprechend des natürlichen Bisses gekaut, werken Muskeln im Hals- und Rückenbereich leicht überreizt oder verspannt und bieten so die Grundlage für Kopf- oder Rückenschmerzen.

Fazit ist, dass die Pflege der Mundgesundheit ein wesentlicher Beitrag für die Allgemeingesundheit und ein gesunder Mund ein elementarer Bestandteil für menschliches Wohlbefinden ist. Du solltest Deiner Mundgesundheit daher auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit schenken. Zähne gut – alles gut!

Das gründliche Zähneputzen allein, reicht jedoch nicht aus für eine gute Mundhygiene. Ein besonderes Augenmerk sollte hier ebenfalls auf dem Zahnfleisch, der Zunge und den Zahnzwischenräumen liegen. Gerade das Zahnfleisch wird häufig vernachlässigt. Dieser Teil der Mundschleimhaut dichtet die Verbindung zwischen unseren Zähnen und dem Kieferknochen ab und ist Bestandteil des Zahnhalteapparates. Es umhüllt unsere Zähne und sorgt so für ausreichend Stabilität und Schutz. Wichtig: Einmal geschädigtes Zahnfleisch kann nicht wieder nachwachsen!

Wird das Zahnfleisch nicht regelmäßig von Speiseresten und Belegen gereinigt, kann es seine schützende Funktion nicht optimal ausüben und es drohen Beeinträchtigung im Mundraum. Hier droht dann schnell eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis), die im schlimmsten Fall chronisch werden kann und in eine Parodontitis übergeht. Hierdurch werden oftmals massive Schäden am Zahnhalteapparat ausgelöst und Zahnverlust droht.

Nebenbei bemerkt: Bei uns in Deutschland leiden etwa 80% der Bevölkerung unter einer Zahnfleischentzündung. In den meisten Fällen hervorgerufen durch mangelhafte Mundhygiene.

 

Zahnfleischpflege

Mit einem intakten Zahnfleisch bildest Du die Grundlage für die Zahngesundheit. Gesundes Zahnfleisch blutet nicht beim Zähneputzen, bedeckt die Zahnhälse und hat eine gesund rosige Farbe. Um zu verhindern, dass sich Zahnstein in unserem Mund breitmacht und das Zahnfleisch zurückgedrängt wird, ist es wichtig, die Zähne mindestens 2x täglich zu reinigen. Kleiner Tipp: Auch sanfte Borsten säubern gründlich – es muss nicht immer feste geschrubbt werden, auch das kann empfindliches Zahnfleisch schnell zusätzlich angreifen. Zudem kannst Du mit sanften Borsten Dein Zahnfleisch mit einer Massage (natürlich ohne festen Druck) verwöhnen. Das kräftigt und fördert die Durchblutung. Bei der Zahnpflege auch die Zahnzwischenräume nicht vergessen! Ob Du lieber zu Zahnseide oder einer speziellen Zahnzwischenraumbürste greifst, bleibt Dir überlassen. Achte jedoch darauf, erst Deine Zahnzwischenräume zu reinigen bevor Du mit Zahnbürste und Zahnpasta alles von Plaque befreist.

Es gibt auch spezielle Pflegeprodukte für das Zahnfleisch. So hat sich der Zahnarzt Dr. med. dent. Ismail Özkanli der speziellen Pflege des Zahnfleisches angenommen und ein Zahnfleischpflegegel auf Basis von Schwarzkümmelöl zur begleitenden Zahnpflege entwickelt.

Zahnfleischpflege Gel

Der wichtigste Bestandteil im Parodont Zahnfleischpflegegel ist Ägyptisches Schwarzkümmel-Öl in Premium Qualität, dass durch seine antibakteriellen Eigenschaften die nachhaltige Pflege des Zahnfleisches unterstützt. Es besteht aus rein natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffen und beugt einer bakteriell verursachten Entzündung im Mundbereich vor. 

 Wir haben Dir das Wichtigste zum Parodont Zahnfleischpflege-Gel hier zusammengefasst: 

  • Antibakterielle Wirkung durch Ägyptisches Schwarzkümmel-Öl
  • Zur nachhaltigen Pflege bei Zahnfleischproblemen 
  • Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren
  • Aus rein natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffen
  • NATRUE Zertifiziert*
  • Auch für Kinder & Schwangere geeignet
  • Vegan und frei von Schwermetallen 
  • Entwickelt und abgefüllt in Deutschland
  • Dermatologisch getestet*

 Hinweis:
Bitte nicht im Zusammenhang mit zinkhaltiger Zahnpasta bzw. Mundspülung anwenden.

Das aus rein natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffen hergestellte Parodont Zahnfleischpflege-Gel erhältst Du in Deiner Apotheke oder im VITA SALE Online Shop.

 

NATRUE* zertifiziert – was heißt das?

Die NATRUE Zertifizierung beschreibt das angesehene NATRUE-Label der „International Natural and Organic Cosmetics Association – Natrue“. Es garantiert, dass die Inhaltsstoffe des Parodont Zahnfleischpflege-Gels rein natürlichen Ursprungs sind. Umweltfreundliche Praktiken und ein nachhaltiger Herstellprozess sind hierbei ebenso notwendig, um dieses Siegel tragen zu dürfen.

 

5 Tipps für eine gute Mundgesundheit

Der deutsche Satiriker Karsten Mekelburg beschreibt es so: Zahnputz, der: Die abendliche Einreibung, die wir unseren Zähnen verpassen, um die Götter der Fäulnis und des Verfalles zu überlisten. Und damit wir gemeinsam die Götter der Fäulnis überlisten können, haben wir noch ein paar Tipps für Dich zusammengestellt, damit Du auch weiterhin Dein schönstes Lächeln zeigen kannst:

 

Tägliche Pflege

Das A und O für eine gesunde Mundflora ist die tägliche Zahnpflege. Idealerweise nach der 2×2 Regel = 2x pro Tag für 2 Minuten (ca. 30 Minuten nach dem Essen) die Zähne gründlich putzen. Mit einem gesunden „Eingangstor“ stärkst Du gleichzeitig Deine Allgemeingesundheit.

 

Zahngesunde Ernährung

Neben einer gründlichen Zahnpflege leistet eine zahnfreundliche Ernährung auch einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Zahnprobleme. Dies bedeutet in erster Linie eine ausgewogene Mischkost mit wenig Zucker. Das heißt nicht, dass Du auf Kuchen und Kekse komplett verzichten sollst, aber habe die Menge im Blick und achte darauf, nicht ständig zu Süßem zu greifen, sondern nur gelegentlich und idealerweise zu den Mahlzeiten. 

Zahngesundheit

Gut fürs Zahnfleisch sind Lebensmittel mit einem hohen Folsäuregehalt, denn sie sollen die Wundheilung verbessern. Tomaten, Hülsenfrüchte, Spargel, Kohl und Vollkorn sind gute Folsäurelieferanten. Die Vitamine E, C und Calcium sind ebenfalls wichtig für ein gesundes Zahnfleisch. Und auch der Verzehr von Milch und Milchprodukten wirkt sich positiv auf Zähne und Zahnfleisch aus.

 

Gutes Beispiel

Geh Deinen Kindern als gutes Beispiel voran und erkläre ihnen möglichst einfach, warum eine gründliche Zahn- und Mundpflege so wichtig ist. Wenn man sich die Zähne nicht putzt, kann man ein Loch im Zahn bekommen und das geht dann nicht mehr weg und tut auch weh. Auch wenn es häufig eine pädagogische Herausforderung ist, den Nachwuchs zur täglichen Zahnpflege zu bewegen, die dann auch noch möglichst lang genug und richtig ausgeführt werden sollte, es lohnt sich. Ein tägliches gemeinsames Ritual lässt die Zahnpflege für die Kleinen schnell zur Gewohnheit werden.

Wichtig: Kinder unter 6 Jahren benötigen auf jeden Fall Hilfe bei der Zahnpflege – hier muss immer noch mal „nachgebürstet“ werden, da die Feinmotorik noch nicht ausreicht.

 

Vorsorge statt Nachsorge

Auch wenn es keine Beschwerden gibt, solltest Du 2x pro Jahr zur Vorsorgeuntersuchung zu Deinem Zahnarzt gehen. So können Zahnerkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt werden. Zusätzlich bietet es sich an, 1x pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung durch die Zahnarztpraxis durchführen zu lassen. Sprich hierzu am besten direkt mit Deinem behandelnden Zahnarzt. 

 

Medikamenten Check

Leider sind verschiedene Medikamente (Antibiotika, Blutdrucksenker) auch häufig Auslöser für Zahnfleischentzündungen. Achte daher bei der Einnahme von Medikamenten auf den Beipackzettel und frage, wie es so schön in der Werbung heißt, bei Nebenwirkungen Deinen Arzt um Rat. 

Abschließend der wohl wichtigste Tipp: Bei Schmerzen, dauerhaftem Zahnfleischbluten oder anderen Symptomen solltest Du am besten direkt zum Zahnarzt gehen. Denn je eher Zähne und Mund wieder gesund sind, desto besser ist das für Dein gesamtes Wohlbefinden. 

 

Wir bedanken uns bei VITA SALE für den Gastartikel. Aussagen des Autors können von der Meinung der Redaktion abweichen.

 

Was gehört für Dich zu einer perfekten Mundhygiene?
Deine Meinung interessiert uns. Hinterlasse uns doch weiter unten einen Kommentar.

 

Wie gut gefällt Dir dieser Artikel?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertung/en, durchschnittlich: 3,50 von 5)
Loading...

 

Quellenangabe und über den Autor

Bei VITA SALE findest Du zahlreiche Gesundheitsprodukte zu einem wirklich fairen Preis. Der Gesundheitsshop mit Sitz in NRW bietet dir außerdem fachgerechte Beratung zu allen Produkten und beantwortet gerne Deine Fragen.

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Sponsored Post: Ja

© Autor: VITA SALE

© Headerbild + Produktbild: pexels/ Shiny Diamond + VITA SALE Parodont
© Produktbilder: VITA SALE / Parodont, pixabay / FotoshopTofs

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*